Festgottesdienst des CVJM Bickenbach: VERGISS NICHT ZU DANKEN DEM EWIGEN HERN!

BauHerr am WERK – ohne BauHERR läuft hier nix ...

... auch am Sonntag, dem 06.09.2020 war ER mit dabei, denn sonst hätten wir keinen Festgottesdienst bei trockenem Wetter mit 111 Besuchern erlebt! Gut auch, dass die Bild- und Tonübertragung vom Vorplatz in die Kirche funktionierte, um Corona-Vorgaben bzgl. des erforderlichen Abstands der Teilnehmer einhalten zu können.

Dankbar sind wir für die Mitgestaltung unseres Organisten Herr Kilgus, der durch sein besonderes Spielen viele Herzen erfreute und die 20 Mitwirkenden der Bläserkreise von Bickenbach/Eberstadt und Nieder-Ramstadt. Dadurch erhielt der Gottesdienst seinen festlichen Rahmen. So haben es viele Besucher empfunden, wie man in Nachgesprächen heraushören konnte!

Wir haben uns sehr gefreut das nicht nur Bickenbacher Gemeindemitglieder gekommen waren, sondern auch Gründungsmitglieder des Vereins, ehemalige Mitarbeiter, den Präses des CVJM Westbundes Hartwig Strunk, die für unsere Region zuständige neue Bundessekretärin Kerstin Möller, sowie viele liebe Menschen vom CVJM Kreisverband, aus dem CVJM Zwingenberg, und CVJM Eberstadt bis hin zur Offensive Junger Christen (OJC) aus Reichelsheim.

Ein Highlight des Gottesdienstes war das Interview von vier CVJMern unterschiedlicher Generationen, welches der CVJM Bundessekretär Denis Werth aus Gießen durchführte. Dabei wurde deutlich, dass der CVJM durch Gruppenarbeit, Freizeiten, Sportgruppen, Events wie z.B. Jugendkirchentag und Martinsumzug, aber auch Arbeitseinsätzen wie frühere Papiersammlungen oder Gelbe Sack-Aktionen in vielfältiger Weise Menschen anspricht. Das Wirken Gottes wird besonders in der Gemeinschaft, die dabei erlebt wurde deutlich, aber auch in der Hilfsbereitschaft und im Füreinander da sein. Bei Einzelnen führte diese prägende Zeit im CVJM und in der Kirchengemeinde auch zur heutigen Berufswahl!

Denis Weth machte uns in seiner Predigt zu 1. Mo 6,9-18 Mut dranzubleiben, Gott zu vertrauen wie Noah bei seinem Bau der Arche. Er forderte aber auch, offen zu sein für Veränderung, denn auch der Alltag der Kinder und Jugendlichen – unsere Hauptzielgruppe – verändert sich. Doch dürfen wir darauf vertrauen, dass auch unser neues JUZEPlus+, dessen Umbau in diesen Tagen beginnt, eine Arche sein darf, in der Kinder und Jugendliche erfahren, dass Gott Schutz und Bewahrung schenkt in allen Stürmen die das Leben mit sich bringt.

Nach einem Geburtstagsständchen des Bläserkreise und einem Grußwort durch den Vorsitzenden des Kirchenvorstands der Kirchengemeinde Bickenbach, Dr. Niels Peter Thomas, klang der Gottesdienst mit dem Segen und einem flotten Nachspiel unseres Organisten aus. An den Ausgängen konnte jeder noch eine Stärkung für den Leib (Fruchtgummis in Form des CVJM Dreiecks) und für die Seele (Bibelvers) mitnehmen.

Der CVJM Bickenbach dankt für alle bisherige Unterstützung seiner Arbeit und für das Projekt JUZEPlus+ im Gebet, finanziell oder in tatkräftiger Hilfe.

Marion Groth